Ihr Spezialist für Fahrradumbauten

Einbau eines Sattellifts - die variable Sattelstütze

Sicheres Auf- und Absteigen

Die Funktion ist so einfach: beim Anhalten bringen Sie den Sattel auf Knopfdruck in die untere Stellung. Sie erreichen bequem mit beiden Füßen den Boden und kommen sicher zum Stehen. Wenn Sie wieder anfahren, bringen Sie den Sitz ebenfalls auf Knopfdruck wieder in die optimale Fahrposition.

Entspannung bei längeren Radtouren

Sie können die Sitzhöhe während der Fahrt auf Knopfdruck variieren und durch diesen Stellungswechsel die Muskelpartien unterschiedlich belasten.

Mehr Sicherheit bei Abfahrten

Bergab bringen Sie den Sitz in die untere Position und verlagern damit den Schwerpunkt des Körpers. Die Fahrsicherheit wird dadurch erhöht.

Einbau eines Sattellifts

Federwirkung

Neben den Vorzügen der Höhenverstellung verbessert eine integrierte Federung den Fahrkomfort.

Wenn verschieden große Personen dasselbe Fahrrad benutzen

Ohne Werkzeug kann jede Person den Sattel bequem in die für sie günstigste Position bringen.

Der Sattellift wird anstelle der Sattelstütze an das Fahrrad montiert. Er kann bei fast allen Fahrrädern mit einem Sattelrohrdurchmesser von 24 bis 32 mm verwendet werden. Mit dem Sattellift lässt sich der Sattel innerhalb eines Bereiches von 120 mm stufenlos auf jede beliebige Höhe einstellen – auch während der Fahrt. Dafür sorgt eine Gasdruckfeder die per Bowdenzug mit einem Hebel am Lenker verbunden ist. Bei Belastung bewegt sich der Sattellift nach unten, bei Entlastung wieder nach oben. Die Funktion ist wie bei einem Bürostuhl. Die Lieferung erfolgt ohne Sattel. Der Sattellift ist patentiert und vom TÜV Rheinland geprüft.

Im Video können Sie sich die Funktion und Montage des Sattelliftes ansehen:

Trocken Ankommen dank Veltop Wetterschutz

VELTOP ist ein innovatives Zubehör und zum Schutz gegen Regen, Kälte und Sonne konzipiert.

Das Wetterschutzsystem ist auf alle Fahrräder, Dreiräder, Transporträder sowie fast alle Liegeräder und elektrische Scooter montierbar.

VELTOP besteht aus einer Windschutzscheibe, einem Verdeck auf 2 Fiberglasbogen und Seitenfenster. Die Abmessungen, Formen und Befestigungen sind gemäss der Typen-Kategorie verschieden. Das Zubehör-System ist abnehmbar, das Aufspannen oder Zurückfalten geht leicht und schnell, je nach Wetterbedingung oder gemäß Wunsch.

VELTOP ermöglicht einen außergewöhnlichen Komfort und ist gleichzeitig praktisch und ästhetisch.

Umbau eines Fahrrads zum E-Bike

Sie haben bereits ein Rad, dass Sie gerne behalten möchten und wollten trotzdem nicht auf den Elektroantrieb verzichten? Kein Problem. Wir machen aus Ihrem Fahrrad ein Elektrofahrrad. Vorher muss allerdings geklärt werden, welcher Antrieb am besten für Sie geeignet ist. Beim Pedelec gibt es mehrere Möglichkeiten.

  • Vorderradantrieb
  • Mittelmotor
  • Hinterradantrieb

Wir zeigen, welcher Antrieb am besten für wen geeignet ist. Die "einfachste" Variante ist der Frontantrieb. Einfach deshalb, weil der Einbau keinen Einfluss auf Nabenschaltung, Rücktritt oder Kurbeln hat. Somit lassen sich herkömmliche Fahrräder mit einem Vorderradantrieb leicht in ein Pedelec verwandeln, wenn die Gabel dafür geeignet ist. Daher eignet sich der Vorderrad-Antrieb gut für Umbauten zu City-Bikes.

Ein Mittelmotor greift am Tretlager und sorgt für eine gute Verteilung des Gewichts und eine direktere Zuführung der Unterstützung. Gefühlsmäßig lassen sich hier die besten Ergebnisse erzielen, allerdings leidet häufig die Bodenfreiheit und somit die Geländetauglichkeit des Rades. Bei guter Verbauung ist ein Tretlager-Motor der Allrounder und lässt sich sowohl im Flachland, wie im Gelände, als auch in den Bergen gut einsetzen.

Ein Hinterradmotor unterstützt dort, wo genug Gewicht ist, und außer der Nabenschaltung werden wenige Funktionen des Rades beeinflusst. Die meisten Marken, die auf sportliche Fahrweise ausgelegt sind, verbauen derzeit Hinterradmotoren.

Unser Fazit: Je nachdem wie man unterstützt werden möchte, haben alle drei Versionen ihre Vorzüge. Diese können Sie gerne unverbindlich bei uns testen.

Umbausatz von Ansmann

Fahrrad Umbausatz Ansmann

Wir rüsten Ihr Fahrrad mit einem Elektroantrieb von Ansmann um.
Vorder- bzw. Hinterrad-Einbau möglich.

Umbausatz von BionX

Fahrrad Umbausatz BionX

Fahren Sie gerne im Gelände und wollen schnell vorannkommen? Lassen Sie sich von dem Fahrspaß eines E-Bikes überraschen. Unsere individuellen Umbausätze lassen sich in die meisten Räder einbauen.

Umbausatz von Schachner

Fahrrad Umbausatz Schachner

Gerne rüsten wir Ihr Fahrrad auch wie hier abgebildet mit einem Mittelmotor der Firma Schachner aus.

Behindertengerechter Umbau von Fahrrädern

Im Bereich Fahrradumbau gibt es kaum etwas, das nicht möglich ist. Wir bauen Ihr Fahrrad gerne behindertengerecht oder nach Ihren speziellen Wünschen um oder liefern Ihnen ein speziell für Sie angepasstes Fahrrad. Sprechen Sie uns an und teilen Sie uns Ihre Ansprüche an Ihr persönliches Fahrrad mit.

Umbau Smike mit Beiwagen

umgebaut wurde hier ein Smike (Bild unten), das mit einem Heinzmann Radnarben Motor im Vorderrad ausgerüstet war. Dieses Fahrrad kann mit einem Beiwagen gefahren werden. Da aber die Kapazität des Akkus und auch die Leistung des Motors sehr gering war, haben wir einen Schachner-Tretlager-Motor eingebaut. Dieser verfügt über eine Leistung von 80 Nm und wird über das Display mit 4 Stufen geregelt. Die Batterie hat eine Kapazität von 36V 15 Ah. Der Tretlager-Motor kann zu 99 % in jedes Fahrrad eingebaut werden, wenn die dafür nötigen Grundlagen bestehen.

Nennspannung: 36 Volt
Nenndauerleistung: 250 Watt
Maximalleistung: 400 Watt
Max. Drehzahl: 90 U/min
Drehmoment: 80 Nm
auch mit zwei Kettenblätter möglich (ab 2016)